Heinrich Ignaz Franz Biber: Requiem

Christioph Bernhard (1628-1692)
Herr, nun lässest du meinen Diener
Tribularer si nescirem

Michael Nicolai (1629-1685)
Sonata a 6 a-moll

Johann Joseph Fux (1660-1741)
Sonata a 4 g-moll K. 347
Omnis Terra adoret K. 183

Künstler Vox Luminis, Freiburger BarockConsort, Lionel Meunier
Label Alpha, DDD, 2020
Erscheinungstermin 5.3.2021

Zuverlässige Referenz

Das von Lionel Meunier gegründete Vokalensemble Vox Luminis ist längst eine zuverlässige Referenz in der Interpretation großer Werke des deutschen Barock. Das um 1692 entstandene Requiem f-moll für 14 Stimmen von Heinrich Ignaz Franz Biber nutzt geschickt die besonderen akustischen Möglichkeiten des Salzburger Doms mit seinen vier Orgelemporen an den Kuppelpfeilern aus. Abgerundet wird das Programm durch Werke von Christoph Bernhard, Johann Joseph Fux und Johann Michael Nicolai.

Diese Aufnahme markiert den Beginn einer Zusammenarbeit zwischen Vox Luminis und einem weiteren international renommierten Ensemble: dem Freiburger Barockorchester, hier in der Consort-Besetzung.