L´Europe galante

Berlin | Philharmonie Herbert-von-Karajan-Str. 1, Berlin

L´Europe galante: Amandine Beyer mit dem Freiburger Barockorchester. Werke von Rameau, Jaquet de la Guerre, Muffat und Campra.

Abgesagt – Krieg und Frieden

Berlin | Philharmonie Herbert-von-Karajan-Str. 1, Berlin

Zusammen mit Miriam Feuersinger (Sopran) und Georg Poplutz (Tenor) stellt das Freiburger BarockConsort die Antipoden Krieg und Frieden, bzw. Verzweiflung und Hoffnung in einem tiefgründigen Konzertprogramm zusammen, das an Aktualität bis heute nichts eingebüßt hat.

Abgesagt – Bach beflügelt

Berlin | Philharmonie Herbert-von-Karajan-Str. 1, Berlin

Bach beflügelt Christi Himmelfahrt gilt als das „kleine“ Hochfest zwischen Ostern und Weihnachten. Nichtsdestotrotz wurde der Feiertag der „Ascensio Domini“ im 18. Jahrhundert mit großer Pracht und Festlichkeit begangen, was uns die Himmelfahrts-Kompositionen von Bach und Telemann mit allen Mitteln der musikalischen Kunst „vor Ohren“ führen: ausladende Chöre mit üppiger Besetzung, die mit ihren aufstrebenden […]

Jupiter! – Saisoneröffnungskonzert

Berlin | Philharmonie | Großer Saal Herbert-von-Karajan-Str. 1, Berlin

Mozarts Jupiter-Sinfonie und Beethovens Violinkonzert in D-Dur sind zwei unerreichte Meisterwerke der Wiener Klassik. In einem Konzertprogramm vereint spiegeln sie die unterschiedliche Genialität der beiden Komponisten wider.

Kinderkonzert – Die Zauberflöte | Ausverkauft

Berlin | Clinker Lounge Saarbrücker Straße 36, Berlin

Mozarts Zauberflöte für Kinder: Tamino und Papageno machen sich auf den Weg Prinzessin Pamina, die Tochter der Königin der Nacht, aus den Händen des Bösewichts Sarastro zu befreien. Ob ihnen das gelingen wird? Oder ist am Ende doch alles ganz anders? (ab 4 Jahren) Clinker Lounge Berlin | 14:30 & 16:00 Uhr

Grand Tour | ABGESAGT

Berlin | Philharmonie | Kammermusiksaal Herbert-von-Karajan-Str. 1, Berlin

Seit mehr als 20 Jahren reisen die Musiker des Freiburger Barockorchesters regelmäßig zu ihren Konzertreihen in der Stuttgarter Liederhalle und der Berliner Philharmonie. Unser Programm beschäftigt sich näher mit der Musik, die uns im 18. Jahrhundert auf dieser Strecke begegnet wäre, hätten wir auf unserem Weg vom äußersten Südwesten in die Hauptstadt einige musikalische Zwischenstopps entlang der Route eingelegt.

The trumpet shall sound | ABGESAGT

Berlin | Philharmonie | Kammermusiksaal Herbert-von-Karajan-Str. 1, Berlin

Die Advents- und Weihnachtszeit nehmen die meisten Menschen unterschiedlich wahr: für die einen ist es die Zeit des Friedens und der Besinnung, für die anderen ein Anlass großer Freude und Feste. Mit seinem weihnachtlichen Programm vereint das Freiburger Barockorchester beide Aspekte in musikalischer Hinsicht: festliche Klänge kontrastieren mit pastoralen Szenerien. Zu hören sind verschiedene Werke bekannter und unbekannter Komponisten aus der Klassik, darunter zwei Konzerte für Trompete, dem weihnachtlichen Festinstrument schlechthin. Zwei pastorale Sinfonien liefern den idyllischen Gegenpart. Beide Stile vereint dann Joseph Haydns Sinfonie Nr. 89 in F-Dur mit besonders glanzvollen und andächtigen Momenten im 2. Satz.

Stolze Frauen | ABGESAGT

Berlin | Philharmonie | Großer Saal Herbert-von-Karajan-Str. 1, Berlin

In der antiken Mythologie waren Semele und Ino ein sehr präsentes und schillerndes Schwesternpaar. Wir vereinen die ungleichen Schwestern in einem Konzertprogramm und haben mit Anna Lucia Richter die ideale Gesangs- solistin verpflichtet, die beiden Frauengestalten wieder dramatisches Leben einhaucht.

Stabat Mater │ ABGESAGT

Berlin | Philharmonie | Großer Saal Herbert-von-Karajan-Str. 1, Berlin

Zweifelsohne ist die Stabat-Mater-Vertonung von Giovanni Battiasta Pergolesi die berühmteste ihrer Gattung. Doch die Tradition des Stabat Mater reicht weit ins Mittelalter zurück und zahlreiche Komponisten widmeten sich der Lamentation. Passend zur Fastenzeit gestaltet das Freiburger BarockConsort zusammen mit dem belgischen Vokalensemble Vox Luminis ein Passionskonzert, das berührende Werke von Agostino Steffani, Christoph Bernhard und Heinrich Ignaz Franz Biber vereint.