Lade Veranstaltungen

Trauermusik | Abo10

Do 10. November 2022 | 20:00 Uhr

Freiburg | Konzerthaus Konrad-Adenauer-Platz 1
Freiburg, Baden-Württemberg 79098 Deutschland

Veranstaltung Navigation

Joseph Haydn war und ist bekannt für sein gutmütiges Wesen, seine ulkigen Späße und seine originellen Einfälle – auch und besonders in der Musik. Doch der Komponist konnte auch ernstere Töne anschlagen, was seine 44. Sinfonie in e-Moll und seine Nelson-Messe belegen. Haydns Nelson-Messe entstand 1798 und trägt den Titel „Missa in angustiis“, also „Messe in Bedrängnis“. Tatsächlich wurde Haydn in jener Zeit in zweierlei Hinsicht bedrängt: Zunächst war Österreich geplagt durch die Napoleonischen Kriege, die klamme Staatskassen zur Folge hatten, was auch im Hause Esterházy zu spüren war. Der Fürst musste seine Holzbläser entlassen und Haydn sah sich gezwungen, kleiner besetzte Werke zu verfassen. So kam es, dass die Nelson-Messe zunächst ohne Holzbläserbesetzung erklang. Der Legende nach soll der britische Admiral Horatio Nelson dem Fürsten Esterházy einen Besuch abgestattet haben, nachdem er in der Seeschlacht von Alexandria die napoleonischen Truppen vernichtend geschlagen hatte. Ihm zu Ehren soll während seines Aufenthaltes die Messe aufgeführt worden sein, weshalb sie heute den Beinamen Nelson-Messe trägt. In der Tat hat die Messe, trotz ihres vorherrschenden Trauergestus’, auch majestätische, prahlerische Momente, die nicht zuletzt den drei Trompeten und der Pauke zu verdanken sind.

Gemeinsam mit der Züricher Sing-Akademie gestaltet das Freiburger Barockorchester unter der Leitung von Gottfried von der Goltz ein Konzert, das sich dem düsteren, dramatischen und tiefgründigen Haydn widmet. So ist es nur logisch, dass auch seine 44. Sinfonie in e-Moll erklingen wird: Den dritten Satz der Sinfonie, das Adagio, wünschte sich Haydn angeblich zu seiner eigenen Beerdigung.

JOSEPH HAYDN SINFONIE E-MOLL HOB I:44 TRAUERSINFONIE
MISSA IN ANGUSTIIS D-MOLL HOB XXII:11 NELSON-MESSE

MAGDALENE HARER SOPRAN
HENRIETTE GÖDDE ALT
NIKOLAUS PFANNKUCH TENOR
TORBEN JÜRGENS BASS-BARITON
ZÜRCHER SING-AKADEMIE
FREIBURGER BAROCKORCHESTER
GOTTFRIED VON DER GOLTZ VIOLINE & LEITUNG

Einzelkarten (Verkauf ab 1. August 2022):
Normalpreis 54 (I) / 45 (II) / 38 (III) / 30 (IV) / 22 (V)
Ermäßigt 46 (I) / 38 (II) / 30 (III) / 23 (IV) / 14 (V)

Abo buchen

*Ermäßigungsberechtigt sind
– Schüler, Auszubildende und Studierende unter 30 Jahren
– Schwerbehinderte ab 50% mit Berechtigungsausweis (Die Begleitung mit Vermerk B erhält freien Eintritt)
– Empfänger von Sozialleistungen

Ermäßigte Abonnementskarten sind nur auf berechtigte Personen übertragbar. Alle Preise in Euro inklusive Vorverkaufs- und Systemgebühren sowie Versandkosten. Programm-, Besetzungs- und Terminänderungen vorbehalten.

Dieses Konzert wird gemeinsam veranstaltet mit

GFF Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e. V.

Details

Datum:
10. November
Zeit:
20:00 bis ca.22:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Webseite:
Einzelkartenverkauf ab 1. August 2022.

Veranstaltungsort

Freiburg | Konzerthaus
Konrad-Adenauer-Platz 1
Freiburg, Baden-Württemberg 79098 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
+49 (0)761 3881 2150
Veranstaltungsort-Website anzeigen