Der November steht ganz im Zeichen der Barocktage an der Staatsoper Unter den Linden Berlin, die dort vom 5. bis 14. November stattfinden und sich in diesem Jahr Frankreich zur Zeit Ludwigs XIV. widmen. Das Freiburger Barockorchester ist gleich mit zwei Produktionen Teil der Barocktage: Mit Jean-Philippe Rameaus Tragédie en musique Hippolyte et Aricie und der Kinderoper Theseus‘ Reise in die Unterwelt.

Rameaus Hippolyte et Aricie ist eine Wiederaufnahme aus dem Jahr 2018 unter der musikalischen Leitung von Sir Simon Rattle. In den Hauptrollen sind u. a. Anna Prohaska, Magdalena Kožená und Reinoud Van Mechelen zu hören. Besonders sehenswert ist das Bühnenbild des dänisch-isländischen Künstlers Ólafur Elíasson, der die Bühne mittels Laser, Licht und Spiegeln in eine Art interstellaren Olymp verwandelt.

Zusammen mit der Staatsoper hat das Freiburger Barockorchester für Kinder ab 10 Jahren die mobile Kinderoper Theseus‘ Reise in die Unterwelt entwickelt, die nach Motiven von Rameaus Hippolyte und Aricie die abenteuerliche Geschichte des sagenhaften Königs von Athen erzählt, der sich in die Unterwelt wagt, um seinen Freund zu befreien.