Das Konzertvideo vom Ostermontag, 5. April, ist noch bis 5. Juni 2021 bei QChamberstream.com abrufbar.

Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi und Georg Philipp Telemann zählten bereits zu Lebzeiten zu den angesehensten Komponisten Europas und hinterließen eine Vielzahl an Opern, Sinfonien, Suiten und Konzerten. Besonders bekannt sind natürlich Händels Wassermusik und Vivaldis Blockflötenkonzert in F-Dur La tempesta di Mare, also zwei Werke, die sich dem Element Wasser widmen. Die sprudelnden Kaskaden in Vivaldis Konzert in d-Moll, sowie in Telemanns Konzert in C-Dur sind hierfür die ideale Ergänzung abseits des Mainstreams.

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Wassermusik Suite Nr. 1 F-Dur, HWV 348
I. Ouvertüre
II. Adagio e staccato

Antonio Vivaldi (1678-1741)
Blockflötenkonzert „La tempesta di Mare“ F-Dur, RV 570

Georg Friedrich Händel
Wassermusik Suite Nr. 1 F-Dur, HWV 348
III. Allegro
IV. A Tempo di Menuetto
V. Air
VI. Menuett

Francesco Geminiani (1687-1762)
Concerto Nr. 7 d-Moll

Georg Friedrich Händel
Wassermusik Suite Nr. 1 F-Dur, HWV 348
VII. Bourrée
VIII. Hornpipe
XI. Allegro moderato

              ***

Georg Friedrich Händel
Wassermusik Suite Nr. 3 G-Dur, HWV 350

Georg Philipp Telemann (1681-1767)
Blockflötenkonzert C-Dur, TWV 51:C1

Georg Friedrich Händel
Wassermusik Suite Nr. 2 D-Dur, HWV 349

Maurice Steger, Blockflöte
Freiburger Barockorchester
Leila Schayegh
Violine und Leitung