Ensemble-Akademie Freiburg

Barockmusik und Musik der Gegenwart haben mehr miteinander zu tun, als es auf den ersten Blick vielleicht erscheinen mag – vor allem, wenn beide so gespielt werden wie vom Freiburger Barockorchester und vom ensemble recherche. Das FBO hat sich mit diesem ebenfalls in Freiburg ansässigen, international renommierten Ensemble für Neue Musik zusammengetan und 2004 die Baden-Württembergische Ensemble Akademie Freiburg gegründet. In Kursen und Workshops geben die Musiker beider Ensembles ihr Wissen und ihre Erfahrung in der Aufführungspraxis von Neuer und Alter Musik als Dozenten an junge Musiker, Musikstudenten und Berufsmusiker weiter.

Der Austausch und die Vermittlung unterschiedlicher musikalischer Perspektiven ist dabei Programm, mit intensivem Training im Ensemblespiel, mit der Reflexion einer übergeordneten (auf Alte wie Neue Musik anwendbaren) Themenstellung in Gesprächsrunden, mit Lunch- und Abendkonzerten der Teilnehmer sowie Auftritten der Dozenten als Freiburger Barockorchester bzw. ensemble recherche.

In ihrer Musizierhaltung weisen das Freiburger Barockorchester und das ensemble recherche viele Gemeinsamkeiten auf: Beide experimentieren mit ihrer Musik, beschreiten in Klang und Ausdruck neue Wege und setzen sich wie Forscher mit ihren Partituren auseinander, um eingefahrene Konventionen aufzubrechen. Ensemble-Akademie und Ensemblehaus geben dem ensemble recherche und dem Freiburger Barockorchester die Möglichkeit, sich in gegenseitigem Austausch beständig weiterzuentwickeln und darüber hinaus diese Entwicklung an die nächste Musikergeneration weiterzugeben. Mit solch einem gemeinsamen musikalischen Credo ist der Abstand zwischen barocker und moderner Musik in der Tat nicht besonders groß.

Informationen zur nächsten Ensemble-Akademie unter www.ensemble-akademie.de